Top 5 Fitness Übungen, die du nicht gerne machst

Wir von Octofit haben mittlerweile eine stolze Anzahl von Athleten begleitet. Im Personal Training und den Crosstraining Kursen machen wir Tag für Tag Menschen gesünder, schlanker, muskulöser und leistungsfähiger. Hierbei stoßen wir nicht immer auf Freude bei unseren Kunden. Im Personal Training wird ein Trainingsplan erstellt, der den Zielen des Kunden entspricht. Dies bedeutet nicht, dass der Trainingsplan dem Kunden in jedem Punkt optimal gefällt. Obwohl viele Punkte flexibel sind und ausgetauscht werden können, sollte stets die Effektivität gewährleistet sein. Ähnlich verhält es sich in den Kursen, in denen eine umfassende körperliche Entwicklung angestrebt wird. Hier kommt die Top 5, der Fitness Übungen, die die meisten Sportler nur ungern ausführen.

Platz 5: Reverse Flys

Den Anfang unserer Top 5 machen „Reverse Flys“, also Fliegende rückwärts. Bei der häufigsten Variante dieser Übung werden zwei Kurzhanteln mit gestreckten Armen und möglichst vorgebeugtem Oberkörper nach hinten geführt bis sie sich auf eine Linie befinden. Bilder und Videos hierzu finden sich im Internet zuhauf. Das Problem dieser Übung ist, dass sie bereits mit sehr geringen Gewichten sehr anstrengend sein kann. Selbst fortgeschrittene Männer bewegen hier oft nur einstellige Gewichte. Leider neigen Athleten bei Reverse Flys gerne dazu, durch den Einsatz von Schwung mehr Gewicht bewegen zu können, was den Trainingseffekt abschwächt.

Platz 4: Couch-Stretch

Der Couch-Stretch kann stellvertretend für alle Mobility Übungen stehen. Die Beweglichkeit ist ein Thema, bei dem Fortschritte nur langsam zu verzeichnen sind. Es ist außerdem nicht besonders spannend. Dennoch ist die Beweglichkeit essentiell und sollte damit regelmäßiger Bestandteil des Trainings sein.

Platz 3: Klimmzug

Obwohl Klimmzüge die vielleicht beste Übung zum Aufbau einer kräftigen Rückenmuskulatur sind, werden sie von Männern und Frauen häufig gemieden. Der Grund liegt an der Schwierigkeit der Klimmzüge. Nur wenige Frauen beherrschen mehrere Klimmzüge und auch Männer tun sich mit größeren Wiederholungszahlen schwer. Interessant zu beobachten: Je besser ein Sportler Klimmzüge beherrscht, desto mehr weiß er sie zu schätzen und desto lieber führt er sie aus.

Platz 2: Box Jump

Das springen auf die Box ist vor allem für Frauen ein Hindernis. Es ist in der Regel ein Kopfproblem, dass die Damen davon abhält auf eine Box von 50 cm Höhe zu springen, obwohl sie körperlich dazu in der Lage wären. Mit tieferen Sprüngen und einer behutsamen Steigerung ist aber auch dieses Problem lösbar.

Platz 1: Burpee

Keiner mag Burpees. Burpees sind die unangefochtene Nummer 1 der Top 5 gehassten Fitness Übungen. Sie sehen unscheinbar aus und entfalten erst nach einigen Wiederholungen ihre Wirkung. Nicht umsonst sind Burpees oftmals auch die erste Wahl, wenn es um Strafen geht oder die letzten Kraftreserven herausgekitzelt werden sollen. Leider sind sie für unser Herz-Kreislauf-System unglaublich effektiv und damit unverzichtbar!

Diese und andere Übungen lernen Sie in unseren Kurse kennen. Ein Probetraining vereinbaren Sie bequem hier!

Related Post

The following two tabs change content below.
Wir sind die Gesichter hinter Octofit. Jeden Tag machen wir Menschen in unseren Crosstraining Kursen gesünder, fitter und attraktiver. Unser Fachwissen präsentieren wir gerne in diesem Magazin. Vereinbare Dein Probetraining bequem hier.

Neueste Artikel von Team Octofit (alle ansehen)